Freitag, 23. Juni 2017
Notruf: 122

Übungen


 

Kompetenz durch Wissen!

 

Bei der FF Maria Schmolln finden jährlich knapp 30 Übungen und Weiterbildungsveranstaltungen satt. Angefangen von Atemschutzübungen, über diverse Löschangriffe, bis hin zu einsatztaktischen Lehrgängen ist darin alles enthalten. 

Sie finden hierzu einen kurzen Auszug aus den letzten Veranstaltungen:

 

08. Juni 2017 - Forstunfall

 

Die Übung Forstunfall fand am Donnerstag, den 8. Juni 2017 statt. 

 

 

11. Mai 2017 - Alten- und Pflegeheim, Einsatztaktik, Brandmeldeanlage

 

Die Übung Alten- und Pflegeheim, Einsatztaktik, Brandmeldeanlage fand am Donnerstag, den 11. Mai 2017 statt.

 

 

06. März 2017 - Frühjahrsübung

 

Trotz des Übungsmarathons in den vergangenen Wochen, waren bei der Frühjahrsübung am Donnerstag, den 06. April 2017 wieder zahlreiche Kameraden anwesend. Die Übungsannahme war ein Garagenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Maria Schmolln. Nach dem die Einsatzleitung mit KDO den Ort erkundete, rückte bereits nach kurzer Zeit das TLF-A 2000 mit dem Atemschutztrupp am Einsatzort an. Umgehend wurde mit dem Löschangriff am Gebäude und mit der Suche von vermissten Personen im Gebäude begonnen. Von einem ca. 500 m entfernten Löschteich wurde eine Zubringerleitung zum Brandobjekt gelegt, um eine sichere Wasserversorgung zu gewährleisten. Nach der erfolgreichen Personenbergung durch den Atemschutztrupp konnte die Übung nach einer Übungsdauer von ca. 1,5 Stunden beendet werden.

 

 

 

03. März 2017 - Alarmstufenübung 3

 

Ein Großbrand der Tischlerei Hütter-Holz in Sonnleiten lautete die Übungsalarmierung einer groß angelegten Übung der FF Freihub. Insgesamt 12 Feuerwehren übten den Ernstfall an diesem Objekt. Die FF Maria Schmolln wurde dazu am Samstag, den 01. April gegen 14 Uhr alarmiert. Zur Nachbesprechung wurde ins FF-Haus nach Uttendorf geladen. Wir bedanken uns für die Übungseinladung recht herzlich!

 

 

 

24. März 2017 - Technische Übung

 

Am Freitag, den 24. März 2017 nahm die FF Maria Schmolln bei einer technischen Übung der FF Frauschereck teil. Ebenfalls die FF St. Johann am Walde nahm an dieser Übung teil. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit zwei PKWs und einem Traktor. Ein PKW kollidierte mit dem Traktor und der entgegenkommende PKW landete im Bachbett. Die verletzten Personen mussten aus den PKWs befreit werden. Während der Befreiung kümmerte sich der Feuerwehrmedizinischen Dienst (FMD) um die Verletzten. Anschließend wurden sie der ebenfalls anwesenden Rettung übergeben. Wir bedanken uns recht herrlich für die Einladung zu dieser gelungenen Übung.

 

23. März 2017 - Atemschutzübung

 

Am Donnerstag, den 23. März 2017 fand eine Atemschutzübung statt.

 

 

16. März 2017 - Funkübung der FF Thannstraß

 

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Schmolln war am Donnerstag, den 16. März bei der Nachbarfeuerwehr in Thannstraß zur gemeinsamen Funkübung eingeladen. Es wurde ein fiktives Brandobjekt mittels Koordinaten ausfindig gemacht und dort hingefahren. Anschließend mussten mögliche Gefahren und sonstige einsatzrelevante Infos an die Feuerwehr Thannstraß per Funk mitgeteilt werden und die nächstgelegene Wasserentnahmestelle zum Brandobjekt mittels Wasserkarte gesucht werden. Hier wurde die vorhandene Wassermenge und die Entfernung zum Brandobjekt in B-Längen ermittelt und ebenfalls der zentralen Funkstelle mitgeteilt. Bei der nächsten Station musste ein weiterer Einsatzpunkt per Koordinaten ermittelt und angefahren werden. Vor Ort wurde ein gefährlicher Stoff vorgefunden. Aufgabe war es eine Funkverbindung herzustellen und die Stoffdaten und die davon ausgehenden möglichen Gefahren an die Feuerwehr Thannstraß zu übermitteln. Zum Abschluss wurde uns in einem interessanten PowerPoint Vortrag das „First-Responder-System“, welches für Maria Schmolln, Höhnhart und St. Johann a.W. zuständig sowie das Alarmierungssystem des Roten Kreuzes von einem RK-Mitarbeiter detailliert erklärt.

 

 

9. März 2017 - Technische Übung mit FF Mauerkirchen

 

Am Donnerstag, den 9. März 2017 wurde die FF Mauerkirchen von uns zu einer Übung eingeladen. Um 19:30 Uhr erfolgte die Alarmierung zum Übungszenario, welches sich am Bauhof in Maria Schmolln abspielte. Zwei PKWs waren kollidiert, mehrere Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Besonders erschwerend kam hinzu, dass auch ein Stromverteilerkasten bei dem Unfall in Mitleidenschaft gezogen wurde. Als die FF Mauerkirchen an der Unfallstelle eintraf waren wir schon vor Ort und sicherten die Einsatzstelle ab. Der Einsatzleiter erteilte der FF Mauerkirchen den Auftrag einen bewusstlosen eingeklemmten Lenker aus seinem Fahrzeug zu befreien. Parallel dazu wurden der Brandschutz aufgebaut und die Fahrzeuge gesichert. Unter Einsatz zweier hydraulischer Rettungsgeräte konnten die drei „Verletzten“ schließlich innerhalb kürzester Zeit so schonend wie möglich aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Bei der unmittelbar darauf folgenden Nachbesprechung zeigte sich wiederum, dass die Zusammenarbeit durch mehrmaliges gemeinsames üben weiter intensiviert werden konnte. Die FF Mauerkirchen nahm an der von der FF Maria Schmolln organisierten Übung mit 14 Mann sowie dem RLF-A und KDO teil.

 

 

 

23. Februar 2017 - Funkübung betreffend der Wasserentnahmestellen

 

Die Wasserentnahmestellen in Maria Schmolln wurden am Donnerstag, den 23. Februar 2017 bei einer Funkübung kontrolliert. Die zu prüfenden Löschteiche wurden von Florian Maria Schmolln per Funk zugeteilt und die Besatzung hatte die Löschteiche mittels Wasserkarte zu finden und zu überprüfen. Weiters wurden angenommene Brandobjekte den Kameraden mitgeteilt. Diese mussten auf der Wasserkarte die am besten geeigneten Löschteiche finden.

 

 

12. Jänner 2017 - Planspiel diverser Einsätze

 

Die erste Übung im Jahr 2017, Planspiel diverser Einsätze fand am Donnerstag, den 12. Jänner 2017 statt. Übungsleiter war Kdt. Stefan Liedl.

 

 

24. November 2016 - Funkübung

 

Zahlreiche Teilnehmer waren am Donnerstag bei unserer Funkübung. Neben den Maria Schmollner Kameraden waren ebenfalls die Feuerwehren Frauschereck, St. Johann am Walde, Höhnhart, Thannstraß, sowie die FF Außerleiten vertreten. Die Übung bestand aus sieben einzelnen Stationen:

- Suchen eines Brandobjektes mittels Koordinaten

- Anfahrt zu Brandobjekt + Erstellung einer Skizze des Brandobjektes und Ermittlung besonderer Gefahren.

- Heraussuchen der nächstelegenen Wassentnahmestelle zum Brandobjekt. Aufsuchen + Prüfen des Füllstandes + Berechnung der Entfernung zum Brandobjekt in B-Längen.

- Station gefährliche Stoffe; Anfahrt zum Objekt (Kläranlage, Turnsaal, Freibad, Fa. Tiefenthaler, Sägewerk Erlinger, Nahwärme) und finden des gefährlichen Stoffes (Warntafel mit UN-Nummer) + Heraussuchen um welchen Stoff es sich handelt + ergreifen der nötigen Maßnahmen

- Finden einer von Florian Maria Schmolln vorgegeben Wasserentnahmestelle + Füllstandsüberprüfung und Ermittlung der Koordinaten

- Erste Hilfe: Reanimation (inkl. Defibrillator)

- Kartenkunde: Ermittlung des Anfahrtsweges für diverse Spezialkräfte (Rettung, Hubsteigen, ASF, GSF, Kran) zum Brandobjekt unter Berücksichtigung mehrerer Straßensperren.

 

 

16. Oktober 2016 - Herbstübung

 

Die Bergung einer eingeklemmten Person war am Sonntag, den 16. Oktober 2016 die Aufgabenstellung für die Herbstübung. Die Kameraden bargen dabei die eingeklemmte Person aus dem auf der Seite liegendem Frack. Weiters wurde eine Personensuche nach vermissten Kindern durchgeführt.

 

 

15. September 2016 - Übung Greifzug, Beleuchtung, Lüfter

 

Zur Übung Greifzug, Beleuchtung, Lüfter kamen am Donnerstag, den 15. September zahlreiche Kameraden ins Feuerwehrhaus nach Maria Schmolln. Im ersten Teil der Übung wurde das theoretische Wissen bezüglich der Gerätschaften weitergegeben. Im Anschluss wurde in den praktischen Teil gewechselt. Hierbei wurden die Kameraden zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen. Besonderes Augenmerk wurde die Bergung des verunfallten Fahrzeugs gelegt. Diese musste mittels Greifzug gemeistert werden.

 

 

 

10. September 2016 - Abschnittsübung Atemschutz

Zur Atemschutzübung des Abschnitts Mattighofen fuhren zahlreiche Maria Schmollner Kameraden und Kameradinnen am Samstag, den 10. September. Das Übungsobjekt war die Fa. Rieß in Mattighofen.

 

 

25. August 2016 - Übung mit Hubsteiger

 

Die Freiwillige Feuerwehr Mattighofen unterstützte uns am Donnerstag, den 25. August 2016 bei einer gemeinsamen Übung mit ihrem Hubsteiger. Als Übungsobjekt diente das Alten- und Pflegeheim Maria Rast.

 

 

21. Juli 2016 - Leistungstest Atemschutz

 

Ein Leistungstest im Bereich Atemschutz ist seit diesem Jahr ebenfalls verpflichtend für jeden aktiven Atemschutzträger. Am Donnerstag, den 21. Juli 2016 fand ein solcher Test statt und forderete die Feuerwehrkameraden. Bei diesem Leistungstest müssen sechs verschiedene Stationen abgearbeitet werden. In einer vorgegeben Zeit, muss etwa ein Parkour überquert werden. Bis jetzt bestanden alle unsere  Teilnehmer den Test mit Bravour.

 

 

 

17. Juni 2016 - Funkübung St. Johann am Walde

 

Die Kameraden aus St. Johann am Walde veranstalteten am Donnerstag, den 17. Juni 2016 eine gemeinsame Funkübung. Natürlich nahmen auch wir daran teil!

 

9. Juni 2016 - Übung Forstunfall

Bei der Übung Forstunfall probten die Maria Schmollner Feuerwehrkameraden den Ernstfall. Die Übungsannahme war eine verschüttete, bewusstlose Person aus einem Hackschnitzelsilo zu bergen. Nach dieser Problemstellung wurden verschieden Rettungstechniken zum Bergen aus erhöhten Fahrzeugen ausprobiert. Übungsleiter war Johannes Bodenhofer.

 

12. Mai 2016 - Übung Einsatztaktik

Eine Übung unter dem Gesichtspunkt der Einsatztaktik fand am Donnerstag, den 12. Mai 2016 statt. Unter der Leitung von HBM Floiran LIEDL lernten die anwesenden Kameraden über das taktische Vorgehen im Einsatzfall.

 

21. April 2016 - Atemschutzübung

Regelmäßige Übungen für unsere Atemschutzträger finden bei unserer Feuerwehr standardmäßig statt. So stellen wir sicher, dass wir immer für den Ernstfall gewappnet sind.

 

07. April 2016 - Frühjahrsübung

Die Frühjahrsübung fand am Donnerstag, den 7. April 2016 statt.

 

17. März 2016 - Atemschutzübung

Der für jedem Atemschutzträger nötige Leistungstest wurde am Donnerstag, den 17. März 2016 im Zuge einer Atemschutzübung durchgeführt.

 

10. März 2016 - Technische Übung, Hydr. Rettungsgerät

Die Arbeit mit dem hydraulischen Rettungsgerät muss im Ernstfall zu 100 Prozent perfekt ausgeführt werden. Regelmäßige Übungen werden daher bei uns standardmäßig durchgeführt. So auch am Donnerstag, den 10. März 2016.

 

18. Februar 2016 - Funkübung betreffend der Wassenentnahmestellen

Eine Funkübung, betreffend der Wasserentnahmestellen fand am Donnerstag, den 18. Februar 2016 statt. Die anwesenden Kameraden suchten mit Hilfe der Löschwasserkarten diverse Löschteiche auf und verständigten sich dabei via Funk mit der Florianstation.

 

28. Jänner 2016 - Fahrzeugschulung

Ein schneller Griff zum richtigen Werkzeug kann im Ernstfall wertvolle Sekunden retten. Aus diesem Grunde wurde den Maria Schmollner Kameraden am Donnerstag, den 28. Jänner 2016 das in den Einsatzfahrzeugen verstaute Equipment wieder vorgeführt und eine Fahrzeugschulung durchgeführt.

 

14. Jänner 2016 - Atemschutzübung

Eine Atemschutzübung fand am 14. Jänner 2016 im FF-Haus in Maria Schmolln statt.

 

07. Jänner 2016 - Planspiel diverser Einsätze

Bereits früh starteten die Maria Schmollner Kameraden in das neue Jahr. Mit der Übung Planspiel diverser Einsätze wurde am 7. Jänner die erste Übung 2016 eingeläutet. Unter der Leitung von Kdt. Stefan Liedl schärften die anwesenden Kameraden das Wissen für taktische Entscheidungen in Einsatzsituationen.

  

27. November 2015 - Funkübung

Eine Funkübung fand am Donnerstag, den 27. Novermber 2015 statt. Die Übungsteilnehmer mussten sich via Karte orientieren und mittels Funk verständigen. Anschließend wurden die gesuchten Punkte mit dem LF-A angefahren und kontrolliert.

 

12. November 2015 - Übung Wohnhausbrand mit Personenrettung

Die Übung Wohnhausbrand mit Personnenrettung fand am Donnerstag, den 12. November statt.

  

11. November 2015 - Feuerlöscherschulung der Bevölkerung

Zahlreiche Teilnehmer der Maria Schmollner Bevölkerung nahmen an der Feuerlöscherüberprüfung teil. Durchgeführt wurde diese unter der Leitung von Kdt.-Stv. OBI Stefan Schachner. Der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher kann Leben retten und gefährliche Situationen sekundenschnell bereinigen.

 

24. Oktober 2015 - Großübung Frauschereck

Am Samstag, den 24.10.2015 fand in Frauschereck (Gemeinde St. Johann am Walde) eine ganztägige Großübung statt, an der 14 Mitglieder der Feuerwehr Maria Schmolln teilnahmen.
Geprobt wurden verschiedenste technische Übungsszenarien, wie z.B. eine Bergung einer abgestürzten Person aus einem Schacht, ein Forstunfall mit eingeklemmter Person, ein PKW-Unfall mit eingeklemmter Person, ein LKW-Aufleger der auf einen PKW gefahren ist und Personen eingeklemmt hat und eine Person wurde unter den Ketten einer Planierraupe begraben und musste geborgen werden. Unterstützt wurden die Feuerwehren zum Teil auch von den Helfern des Roten Kreuzes. Die Verletzungen der „Opferdarsteller“ wurden sehr realistisch geschminkt und manche wurden schauspielerisch ihrer Rolle mehr als gerecht, was einem realen Szenario schon sehr nahe kam. Bei jeder Station gab es Übungsbeobachter, die nach dem Absolvieren der Station ein sehr gutes und hilfreiches Feedback über Verbesserungsmöglichkeiten gaben. Die Feuerwehr Maria Schmolln möchte sich bei der FF-Frauschereck sehr herzlich für die Einladung und gute Bewirtung bei der Übung bedanken. Die Mannschaft unserer Wehr hat sehr viel positives von dieser Übung mitgenommen.

 

18. Oktober 2015 - Herbstübung

Die heurige Herbstübung fand am Sonntag, den 18. Oktober 2015 an einem Landwirtschaftlichen Objekt in der Ortschaft Sollach statt. Die Kameraden mussten zum Brandobjekt eine Löschleitung bauen, um eine ausreiche Wasserversorgung zu gewährleisten. Der Atemschutztrupp war damit beschäftigt eine vermisste Person von einem Hallenkran zu retten. Zahlreiche Teilnehmer besuchten die Herbstübung und konnten so wieder ihren Wissensvorsprung ausbauen.